Erfahrungen Second hand

Die Sache mit den Erfahrungen

Vor kurzem lief eine wunderschöne Reportage über Neuseeland im Fernsehen. Ich habe sie angeschaut und war begeistert. Eines der Länder, das ich gerne noch sehen, erleben möchte. Welch schöne Natur, wundervolle Farben, unberührte Natur und freundliche Menschen. Ich war begeistert.

Kenne ich nun Neuseeland?

Nein. Ich habe Bilder gesehen und eine Ahnung davon bekommen, wie schön es dort ist. Aber ich habe es nicht erfahren. Ich habe weder das Wasser noch den leichten, kühlenden Wind auf meiner Haut gespürt. Ich habe nicht den Duft der Blumen gerochen, nicht den Sand unter meinen Füßen gespürt und ich habe keinen einzigen der Menschen die dort leben, gesprochen. Es fehlt etwas Essentielles. Die Erfahrung. Nichts kann sie ersetzen.

Und so ist es oft im Leben. Wir lesen Bücher und glauben wir wissen; wir hören etwas und übernehmen es ungeprüft; wir schauen Nachrichten und glauben es. Und oft urteilen wir, ohne Hintergründe zu kennen.

Um wirklich wachsen und uns entwickeln zu können, müssen wir Erfahrungen machen. Auch die, die wir als negativ empfinden. An denen wachsen wir besonders. Erfahrungen sind der „Motor“ der unser Leben am Laufen hält.

Wenn ich alles nur aus zweiter Hand erfahre, kann ich nicht wirklich wachsen. Wenn ich mir den Reisebericht nur im Fernsehen anschaue, setze ich mich (vermeintlich) keiner Gefahr aus. Ich kann nicht im Flugzeug abstürzen, ich kann nicht im Meer einer Qualle begegnen usw.

Wenn ich nur ungeprüft übernehme was andere sagen, werde ich nie wirklich wissen, ob das auch meine Wahrheit ist.

Mir bleibt keine andere Chance, als die Erfahrung selbst zu machen. Nur wenn ich die Suppe koste, weiss ich ob ich sie als versalzen empfinde. Weil niemand anderes meinen Geschmack hat.

Also lasst uns Erfahrungen sammeln. Aus ihnen lernen und an ihnen wachsen. Und uns freuen, an dem was es noch alles zu entdecken gibt.

Lasst uns die Angst ablegen. Die Angst zu scheitern, zu versagen, etwas falsch zu machen. Ersetzen wir die Angst durch Freude am Tun. Und durch die Gewissheit, dass uns nichts passieren kann, weil wir immer wieder neu entscheiden können.

Ich durfte diese Offenheit, die große Freude und dieses Vertrauen wieder lernen. Wie das geschehen ist – das erzähl ich euch hier auf diesem Blog.

Ich habe jedenfalls beschlossen, dass ich mir diese Offenheit und diese Lust am lernen, diese Lust auf Neues, diese Lust Erfahrungen zu machen bis ins hohe Alter erhalten möchte. Es gibt noch so viel zu entdecken.

 

 

 

 

 

1. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte lies die Datenschutzerklärung, damit du weißt, welche persönlichen Daten auf meiner Website oder bei Dritten gespeichert werden. 2. Wenn du keine Cookies wünscht, deaktiviere Cookies in deinem Browser, dies kann zur eingeschränkten Nutzbarkeit dieser Website führen. Danke. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen